Max von Tettenborn

Freelance 3D-Artist

Skyrim Alchemy Guide

Nach dreisemestriger Pause hab ich mal wieder was anzubieten, diesmal weder Studien- noch CGI-Projekt. Als ich letztens Skyrim gespielt habe ist es mir ziemlich schnell auf die Nerven gegangen, wie unübersichlich das Alchemiemenü ist. Also habe ich ein kleines Tool programmiert, den Skyrim Alchemy Guide, welcher sowohl auf übersichtliche Weise die Effekte der Zutaten anzeigt, als auch die Möglichkeit bietet, gelernte Effekte zu speichern. So behält man leicht den Überblick über den Wissensstand des eigenen Charakters.

SAGDie zwei Listen beinhalten links die Effekte und rechts die Zutaten. Ein Klick auf ein Listenelement in einer Liste filtert die andere Liste entsprechend. Durch einen Rechtsklick auf ein Element in der gefilterten Liste lässt sich speichern, dass diese Verknüpfung vom Charakter gelernt wurde, was durch einen grünen Text dargestellt wird. Ein Beispiel: Mein Charakter hat gerade gelernt, dass Fly Amanita den Effekt Resist Fire beinhaltet. Also wähle ich rechts Fly Amanita aus, die linke Liste enthält nun nur noch die Effekte dieser Zutat. Ein Rechtsklick auf Resist Fire macht diesen Effekt grün, mein Charakter kennt diesen Zusammenhang. Genausogut hätte ich auch erst links Resist Fire auswählen können, rechts wären dann alle Zustaten, die diesen Effekt beinhalten aufgelistet. Ein Rechtsklick auf Fly Amanita wäre dann gleichbedeutend mit obigem Vorgehen.

In ungefilterten Listen haben die Farben leicht andere Bedeutung: Rote Elemnte zeigen an, dass noch keine Verknüpfung gelernt wurde, die dieses Element enthält. Orange bedeutet, dass manche, aber noch nicht alle Verknüpfungen gelernt wurden und über die grünen Elemente ist schließlich alles bekannt.

Die gelernten Verknüpfungen werden in der Datei SaveData.txt im selben Ordner wie der Guide gespeichert. EffectData.txt enthält alle möglichen Kombinationen und sollte eigentlich nicht verändert werden. Aber falls ein Mod oder Addon irgendwann mal neue Zutaten oder Effekte hinzufügt oder die Alten verändert, dann lassen sich die Änderungen über diese Datei im Guide umsetzen.

Das ganze Tool habe ich innerhalb eines Tages geschrieben, es könnte sein, dass es an manchen Ecken noch nicht ganz rund läuft. Aber eigentlich ist es so simpel, da kann gar nicht viel schief gehen. Wer trotzdem Bugs findet, kann mir gerne Bescheid sagen oder sie selber korrigieren, hier gibts noch den Quellcode.

Posted in Private Projects 5 years, 3 months ago at 12:57.

Add a comment

Previous Post:   Next Post:

No Replies

Feel free to leave a reply using the form below!


Leave a Reply